shr-

SHR-Haarentfernung

Unerwünschte Haare stellen oft ein lästiges Problem dar.

Dermedis in 2x Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Stuttgart und München hat sich auf die dauerhafte Haarentfernung mit der sanften und effektiven SHR-Laser-Methode spezialisiert. SHR (Super Hair Removal) ist die derzeit effektivste und schonendste Methode zur dauerhaften Haarentfernung. Im Folgenden erhalten Sie ausführliche Information zu SHR. Zu unseren anderen Methoden für die dauerhafte Haarentfernung mit IPL (Lichtimpulse/Blitzlampe) und bei weißen oder sehr hellen Haaren mit Nadelepilation haben wir separate Informationsseiten für Sie.

Die dauerhafte Haarentfernung mit dem SHR-Laser wird bei Dermedis ausschließlich von medizinisch geschultem Fachpersonal durchgeführt. Auf unseren Webseiten erfahren Sie, wie die dauerhafte Entfernung der Haare mit dem SHR-Laser verläuft und warum die dauerhafte Haarentfernung nur während einer bestimmten Wachstumsphase der Haare durchgeführt werden kann. Ebenfalls werden die Vorteile von SHR gegenüber anderen Methoden zur dauerhaften Haarentfernung aufgezeigt.

Auch die Unterschiede des SHR-Lasers zu einer herkömmlichen Laserhaarentfernung werden dargestellt.

Zusammenfassung Haarentfernung mit dem SHR-Laser

ANWENDUNGSBEREICH

Fast alle Haar- und Hautfarben (für sehr helle Haare siehe Nadelepilation)

BEHANDLUNGSPREISE

Ab 39 Euro, 15 % bis 30 % Preisvorteil bei mehreren Arealen

AUSFALLZEIT (DOWNTIME)

Keine Beeinträchtigung nach der Behandlung (keine Sauna am Behandlungstag)

BEHANDLUNGSDAUER

Ab 5 Minuten abhängig von der Größe des Hautareals, mindestens 6 Behandlungen

KONTRAINDIKATIONEN

Hautkrebs, Sonnenallergie, lichtsensibilisierende Medikamente, Schwangerschaft

WAS IST ZU BEACHTEN

Keine intensive UV-Belastung vor und nach der Behandlung

Dauerhafte Haarentfernung mit dem schonenden SHR-Laser

Eine der effektivsten und schonendsten Methoden zur dauerhaften Haarentfernung auch für hellere Haare und dunkle Haut stellt die SHR-Laser-Technologie dar.

Was bedeutet SHR bei der dauerhaften Haarentfernung?

SHR ist die Kurzform für Super Hair Removal. Es handelt sich dabei um eine Technik der dauerhaften Haarentfernung, die alle Erfahrungen der Lasertechnologie mit den Vorteilen des Pulslichtverfahrens kombiniert. Unser SHR-Laser verfügt über alle Vorteile in einem System, welches bei schonendster und so gut wie schmerzfreier Behandlung beste Resultate bei der dauerhaften Haarentfernung erzielt. Selbst hellere oder dünnere Haare, die bisher nur schwer oder gar nicht zu entfernen waren, können nun erfolgreich behandelt werden.

SHR hat in Studien und Langzeittests im Vergleich zu Pulslicht- und herkömmlichen Lasersystemen herausragende Erfolge in der dauerhaften Haarentfernung bewiesen. Unser SHR-Laser zur dauerhaften Haarentfernung wird darüber hinaus weltweit in den renommierten Kliniken erfolgreich eingesetzt und verfügt über eine Zulassung der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA sowie eine Zulassung des European Medical Device. Sie garantieren einen größtmöglichen Erfolg bei der dauerhaften Entfernung von unerwünschten Haaren.

Beim SHR-Laser wird erstmals mit einer „In-Motion“-Methode gearbeitet.

Die Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung mit unserem SHR-Laser ist wesentlich angenehmer als mit herkömmlichen Systemen und die Haut wird besser geschützt. Da auch eine dunklere Haut oder eine Hautbräunung kein Problem mehr darstellen, sind Sie jetzt vollkommen frei in der Entscheidung, wann Sie mit der dauerhaften Haarentfernung beginnen. Auch helleres oder leicht ergrautes Haar kann in vielen Fällen mit unserem SHR-Laser behandelt werden. Das Gleiche gilt für die Hauttypen.

Während bei der dauerhaften Haarentfernung mit Pulslicht (intensiv gepulstem Licht) oder herkömmlichen Lasern nur relativ helle Hauttypen behandelt werden können, ist die dauerhafte Haarentfernung mit unserem SHR-Laser für fast alle Haar- und Hauttypen problemlos möglich.

Wie funktioniert die dauerhafte Haarentfernung mit dem SHR-Laser?

Vor der Behandlung für eine dauerhafte Haarentfernung mit dem SHR-Laser wird ein spezielles Gel auf das Hautareal aufgetragen, welches behandelt werden soll. Das Hautareal wird mit dem SHR-Applikator 6–10 Mal mit niedriger Energie, aber hoher Wiederholungsrate (bis 10 Hz, d. h. 10 x pro Sekunde) abgefahren („In-Motion“). Somit wird das Melanin des Haares und das Gewebe der Stammzellen über die Haut langsam und über eine längere Zeit (bis 90 Sekunden) mit niedriger Energie auf eine moderate und hautschonende Temperatur erwärmt, wodurch es aufgrund einer thermischen Reaktion zu einer Denaturierung und Verödung der Nährstoffzellen der Haarwurzel kommt. Damit können dank SHR-Laser meist auch dunkelblonde und ergraute Haare sowie feine Haare erfolgreich dauerhaft entfernt werden, da der Farbstoff des Haares für die dauerhafte Haarentfernung nur noch sekundär eine Rolle spielt.

Die vorher rasierten Haare befinden sich nach der SHR-Behandlung noch in der Haut, werden je nach Körperregion innerhalb 1–3 Wochen abgestoßen und fallen aus. Eine erfolgreich mit dem SHR-Laser behandelte Haarwurzel ist nicht mehr in der Lage, neue Haare zu produzieren.

Um eine dauerhafte Haarentfernung mit SHR zu gewährleisten, sollte man mit mind. 6–8 Sitzungen im Abstand von etwa 4–8 Wochen rechnen. Die Wiederholung der Behandlung ist notwendig, da lediglich 15–25 % der im Körper befindlichen Haare wachsen. Nur die Haare, die sich im Wachstum befinden (Anagenphase), sind optimal behandelbar. Die übrigen Follikel befinden sich im Ruhezustand (produzieren keine Haare) und sind auch mit dem SHR-Laser meist nicht erfolgreich entfernbar.

Wie viele Behandlungen sind bei der dauerhaften Haarentfernung mit SHR notwendig?

Für ein gutes Ergebnis bei der dauerhaften Haarentfernung mit dem SHR-Laser sind mindestens 6–8 Sitzungen im Abstand von etwa 4–8 Wochen notwendig. Die Anzahl der Behandlungen ist von der Menge der Haare in der Wachstumsphase in einer Sitzung abhängig. Meist sind maximal 15–25 % der im Körper befindlichen Haare in dieser behandelbaren Phase.

Ablauf einer dauerhaften Haarentfernung

Mit dem SHR-Laser können nur die Haare erfolgreich behandelt werden, die sich im Wachstum befinden (Anagenphase). Nur diese Haare haben eine Verbindung zur Haarwurzel (Papille). Dies ist notwendig, damit die Hitze auch vom Haar in die Haarwurzel weitergeleitet werden kann. Da die Haarwurzel für ein erneutes Haarwachstum verantworltich ist, ist es wichtig, dass die Papille durch die thermische Denaturierung zerstört wird. Bitte beachten Sie, dass eine genaue Anzahl der notwendigen SHR-Behandlungen für eine dauerhafte Haarentfernung nicht genau prognostiziert werden kann, da jeder Mensch andere Behandlungsvoraussetzungen mitbringt.

Behandlungskosten für die dauerhafte Haarentfernung mit dem SHR-Laser

Dermedis garantiert den günstigsten Preis

Wenn Sie ein günstigeres Preisangebot für Ihre Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung mit einem vergleichbaren SHR-Laser in 2x Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Stuttgart und München finden, erhalten Sie bei uns ebenfalls diesen Preis oder wir erstatten die Differenz bis zu 2 Wochen nach der Behandlung zurück (Nachweis z. B. durch Internetadresse, Inserat oder schriftliches Angebot, Sonderangebote ausgenommen).

Bis zu 30 % Preisnachlass auf die dauerhafte Haarentfernung

Sie möchten sich gern Ihre Haare an unterschiedlichen Körperregionen entfernen lassen?

Dann stellen Sie ganz einfach Ihre gewünschten Behandlungsregionen zusammen und profitieren Sie von Preisnachlässen bis zu 30 % auf alle Behandlungspreise.

  • Bei 2 Behandlungsregionen erhalten Sie 15 % Preisnachlass,
  • bei 3 Behandlungsregionen erhalten Sie 20 % Preisnachlass,
  • bei 4 Behandlungsregionen erhalten Sie 25 % Preisnachlass
  • und ab 5 Behandlungsregionen erhalten Sie 30 % Preisnachlass.
Behandlung Preis
49 €
49 €
39 €
39 €
99 €
49 €
49 €
59 €
109 €
99 €
49 €
99 €
49 €
149 €
59 €
49 €
49 €
99 €
159 €
139 €
699 €
Behandlung Preis
49 €
49 €
109 €
49 €
49 €
99 €
69 €
159 €
119 €
119 €
69 €
109 €
99 €
119 €
69 €
119 €
169 €
149 €
849 €

Vorteile des SHR-Lasers gegenüber herkömmlichen Laser- oder Pulslichtsystemen bei der dauerhaften Haarentfernung

Bei herkömmlichen Lasern oder Pulslicht-Systemen wird das abgegebene Licht vom Melanin (Haarfarbstoff) absorbiert und in Hitze umgewandelt. Die notwendige Hitze an der Haarwurzel entsteht nur, wenn ausreichend Melanin enthalten ist, d. h. die Haare nicht zu hell sind. Der SHR-Laser hingegen nutzt den Weg über das Melanin nur zu 50 %. Zusätzlich erhitzt die durch den SHR-Laser produzierte Wärme auch direkt die Haut um die Haarwurzeln, welche für die Haarproduktion verantwortlich sind. Mit dem SHR-Laser wird das Hautareal mit niedriger Energie, aber hoher Wiederholungsrate abgefahren („In-Motion“). Somit werden mit dem SHR-Laser sowohl das Melanin der Haare als auch die Stammzellen langsam, aber kontinuierlich über eine längere Zeit (bis zu 90 Sekunden) mit niedriger Energie auf eine moderate und hautschonende Temperatur von ca. 45° Celsius erwärmt. Das Protein der Stammzellen wird zerstört, wobei die Epidermis mithilfe einer Saphir-Kontaktkühlung stets gekühlt bleibt. Eine so erfolgreich behandelte Haarwurzel ist nicht mehr in der Lage, neue Haare zu produzieren.

Der SHR-Laser nutzt nicht einzelne Impulse mit hohen Energiespitzen, sondern das Gewebe wird 6–10 Mal mit niedriger Energie, aber hoher Wiederholungsrate (bis 10 Hz, d. h. 10 x pro Sekunde) abgefahren („In-Motion“). Somit wird das Melanin des Haares und das Gewebe der Stammzellen auch über die Haut langsam, aber über eine längere Zeit mit niedriger Energie auf eine moderate und hautschonende Temperatur erwärmt. Dadurch können dank des SHR-Lasers oft auch blonde und ergraute Haare sowie feine Haare erfolgreich behandelt werden, da der Farbstoff des Haares für die dauerhafte Haarentfernung nur noch sekundär eine Rolle spielt.

 

FAQ

Mit dem SHR-Laser können alle flächigen Körperareale optimal behandelt werden. Beliebte Körperzonen sind Achseln, Bikinizone/Intimzone, Unterschenkel, Oberschenkel und Rücken. Nasenhaare und Haare in den Ohren können mit dem SHR-Laser leider nicht behandelt werden.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Pulslicht- und herkömmlichen Lasergeräten ist die Behandlung mit dem SHR-Laser praktisch schmerzfrei, da nur noch etwa 25 % der Energie notwendig sind.

Der ideale Abstand zwischen den SHR-Behandlungen beträgt ca. 4–8 Wochen, da dies dem Zyklus des Haarwachstums entspricht.

Die Dauer der SHR-Behandlung ist von der Größe der Fläche abhängig. Die Behandlungsdauer variiert von 15 Minuten für kleinere Hautareale wie Bikinizone oder Achseln bis zu ca. 1,5 Stunden für Oberschenkel und Unterschenkel.

Die dauerhafte Haarentfernung mit dem SHR-Laser ist sehr sanft und schonend. Trotzdem reagieren einige Körperteile empfindlicher als andere und es kann zu Rötungen der Haut kommen. Diese Rötung verschwindet normalerweise nach wenigen Minuten oder spätestens einigen Stunden. 

Die zu behandelnde Hautfläche sollte einen Tag vor der Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung rasiert werden. Mehrere Wochen vor und nach der Behandlung sollten Sie intensive UV-Einstrahlung (Sonnenbad oder Solarium) unterlassen. Die Haare sollten mindestens 3 Wochen vor der Behandlung nicht mehr gezupft oder gewachst werden.

Systeme zur Haarentfernung für die Heimanwendung dürfen aus Sicherheitsgründen nur einen Bruchteil der Energiestärke von professionellen Systemen verwenden. Mit dieser Energie kann allerdings keine Haarwurzel zerstört werden. Die Wärme, die produziert wird, reicht im Optimalfall aus, um das Haar zum Ausfallen zu bringen. Eine dauerhafte Haarentfernung erfolgt aber nicht, da die intakte Haarwurzel wieder ein neues Haar produzieren kann. Das heißt, die Behandlung mit dem Heimgerät muss dauerhaft in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, wenn keine Haare wachsen sollen. Unabhängige Erfahrungsberichte zeigen auch, dass oft gar keine Wirkung beobachtet wird. Eine dauerhafte Haarentfernung ist mit Heimgeräten laut den Kundenbewertungen in unabhängigen Internetforen nicht möglich. Mit professionellen Systemen wie dem SHR-Laser wird durch die höhere Energie eine ausreichende Hitze produziert, die die Haarwurzel zerstört, damit kein Haar mehr wachsen kann.

Mit den nachfolgenden Informationen wollen wir es Ihnen ermöglichen, die Unterschiede bei Anbietern für dauerhafte Haarentfernung besser zu verstehen. 

Wir warnen auch ausdrücklich vor Behandlungen bei Anbietern mit minderwertigen Pulslicht- oder Lasersystemen und nicht ausreichend qualifiziertem Personal. In vielen seriösen Reportagen wurde bereits auf die Gefahren von unsachgemäßer Anwendung hingewiesen.

Der Erfolg einer dauerhaften Haarentfernung ist abhängig von der Qualität des Systems und der Erfahrung des Behandlers.

Der Markt für Systeme zur dauerhaften Haarentfernung ist selbst für professionelle Anbieter oft unüberschaubar. Inzwischen werden Systeme zur dauerhaften Haarentfernung bereits zu einem Anschaffungspreis von 10.000 Euro angeboten. Ein zufriedenstellender Behandlungserfolg und eine wirklich dauerhafte Haarentfernung sind mit diesen Systemen allerdings nicht zu erwarten. Medizinische und für den klinischen Einsatz konzipierte Systeme für die dauerhafte Haarentfernung kosten ein Vielfaches dieses Betrages und sind dementsprechend auch mit aufwendiger Technologie ausgestattet, die den gewünschten Behandlungserfolg bei der dauerhaften Haarentfernung sicherstellt. Leider ist der Unterschied der verschiedenen Systeme für den Kunden zunächst nicht sichtbar, sondern zeigt sich erst nach mehreren Behandlungen, wenn der Behandlungserfolg eintritt oder ausbleibt und die Haare nicht dauerhaft entfernt sind. Für ein optimales Behandlungsergebnis ist es ebenfalls notwendig, dass der Behandler bei der dauerhaften Haarentfernung alle Möglichkeiten des Systems ausschöpft, ohne die Sicherheit des Kunden zu vernachlässigen. 

Die Behandlung mit einem SHR-Laser ist wesentlich angenehmer als mit herkömmlichen Lasersystemen, da nur noch etwa 25 % der Energie notwendig sind, um die Haare dauerhaft zu entfernen. Je geringer die Energie, desto weniger wird die Haut belastet und desto weniger Schmerzen sind spürbar. Eine Verbrennung oder Narbenbildung ist mit dem SHR-Laser nicht mehr möglich. Bei herkömmlichen Lasersystemen, die teilweise mehr als die vierfache Energiehöhe verwenden, ist dieses Risiko durchaus beträchtlich. Selbst bei Pulslichtsystemen besteht bei dunklerer Haut ein Verbrennungsrisiko, welches mit dem SHR-Laser bei fachgerechter Anwendung ausgeschlossen ist.

Behandlungen, die Sie auch interessieren könnten

Nadelepilation

Sehr helle oder weiße Haare können mit der IPL- oder SHR-Technologie oft nicht erfolgreich dauerhaft entfernt werden, da zu wenig Melanin (Haarfarbstoff) in den Haaren

Mehr erfahren»