• 2x Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Köln
  • München
kryo

Kryolipolyse bei Fettdepots

Was bedeutet Kryolipolyse ?

Die Kryolipolyse ist ein Verfahren, mit dem man ohne invasiven Eingriff Fettpolster behandeln kann. Die Methode der Kryolipolyse arbeitet durch lokale Kälteeinwirkung an den Körperarealen, an denen sich Fettpolster befinden. Die Haut oder das umliegende Gewebe werden bei der Kryolipolyse nicht verletzt, sondern nur die Fettzellen behandelt. Die Kryolipolyse wird schon seit vielen Jahren in den USA mit CoolSculpting angewendet und basiert auf Erkenntnissen der Harvard-Universität. Die Dermedis Hautfachzentren in 2x Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München zählen zu den größten Anbietern für die Kryolipolyse. Dermedis war auch einer der ersten Anbieter in Deutschland mit diesem Verfahren zur Behandlung von Fettdepots und hat daher ausgiebige Erfahrung aus unzähligen Behandlungen von Fettgewebe.

ANWENDUNGSBEREICH

Behandlung von Fettpolstern an Bauch, Hüften, Beinen, Oberarmen (mit medizinischem System)

BEHANDLUNGSPREISE

ab 220 Euro; Paket mit 3 Behandlungen ab 529 Euro

AUSFALLZEIT (DOWNTIME)

kein Sport am Behandlungstag, leichter Berührungsschmerz für ca. 2 Wochen

BEHANDLUNGSDAUER

60 Minuten für 12 Bereiche (3 Behandlungen empfehlenswert im Abstand von 6 Wochen)

KONTRAINDIKATIONEN

Stoffwechsel-, Leber-, Nieren- und Kreislaufprobleme, Entzündungen, Schwangerschaft

WAS IST ZU BEACHTEN

Keine intensive Kreislauf-, Hitze-und UV-Belastung kurz vor und nach der Behandlung

Welche Bereiche können mit der Kryolipolyse behandelt werden?

Die Kryolipolyse kann am gesamten Körper (Bauch, Hüften, Rücken, Oberschenkel innen und Reiterhosen sowie an den Oberarmen) angewendet werden. Durch unterschiedliche Aufsätze können fast alle Bereiche mit der Kryolipolyse behandelt werden. 

Das Kryolipolyse-Gerät gibt über den Behandlungskopf (Applikator) eine kontrollierte Kälte über die Hautoberfläche ab, die immer konstant gehalten wird. Während der Behandlungszeit können Sie entspannen. Nach etwa 60 Minuten werden die Applikatoren abgenommen. Unmittelbar nach der Kryolipolyse-Behandlung ist die Hautzone durch die Kälte und das Vakuum kalt und gerötet.

Das Ansaugen des Fettareals durch das Vakuum kann kleine Blutergüsse erzeugen. Die Rötung und das Kältegefühl in dem Hautareal verschwinden unmittelbar nach der Kryolipolyse-Behandlung. Eventuell auftretende Blutergüsse sind nach einigen Tagen verschwunden. In der Zeit nach der Kryolipolyse-Behandlung tritt meist ein Schmerzempfinden bei Berührung des Hautareals auf, das wie eine Art Muskelkater empfunden wird.

Wie verläuft eine Kryolipolyse?

Zunächst findet ein ausführliches Beratungsgespräch zur Kryolipolyse statt. Vor der ersten Kryolipolyse-Behandlung muss festgestellt werden, ob eine Kryolipolyse für das gewünschte Behandlungsergebnis überhaupt in Betracht kommt. Es kann keine Adipositas behandelt werden. Die Risiken und Nebenwirkungen einer Kryolipolyse sowie was vor und nach der Behandlung zu beachten ist, werden in dem Beratungsgespräch ausführlich besprochen.

Bei der Kryolipolyse-Behandlung wird zunächst ein gelartiges Kälteschutztuch auf das Hautareal aufgelegt. Dies verhindert, dass die Haut während der Kryolipolyse zu stark abgekühlt wird. Erfrierungen sind damit ausgeschlossen.

Anschließend wird der Behandlungskopf des Kryolipolyse-Geräts auf das Hautareal aufgesetzt und erzeugt dann ein Vakuum, wodurch das Fettpolster an die Kälteplatten angesaugt wird. Die zweite Stufe der Kryolipolyse ist eine konstante Minus-Temperatur-Kühlung mit einem gleichbleibenden Vakuum, um die Fettzellen auf unter 4 Grad abzukühlen.

Was unterscheidet die Kryolipolyse bei Dermedis von anderen Systemen?

  • Das Kryolipolyse-System bei Dermedis ist medizinisch zertifiziert und erfüllt damit höchste Sicherheitsanforderungen – fast alle anderen Systeme auf dem Markt haben nur eine kosmetische oder gar keine Zertifizierung und sind somit nicht auf eine sichere Verwendung geprüft.
  • Die Kühlleistung ist wesentlich höher als bei anderen Geräten und daher ist der Behandlungserfolg viel besser – eine zu geringe Kühlleistung macht die Behandlung wirkungslos.
  • Die optimale und sichere Temperatur wird vom Behandlungssystem problemlos gehalten – wenn dies nicht der Fall ist, können Erfrierungen entstehen oder die Behandlung weniger wirksam sein.
  • Dermedis verwendet bei der Kryolipolyse ausschließlich professionelle, CE-zertifizierte Kühlfolien, die die Haut zusätzlich vor Erfrierungen schützen – teilweise werden bei anderen Anbietern Kühlfolien verwendet, die keinerlei Wirksamkeitsprüfung durchlaufen haben.
  • Die reine Behandlungszeit beträgt 60 Minuten – bei geringerer Zeit kann nach unserer Erfahrung die Temperatur im Kern des Fettpolsters nicht auf unter 4 Grad heruntergekühlt werden.

Die Geschichte der Kryolipolyse

Die Grundlagen der Kryolipolyse basieren auf Forschungen der beiden Dermatologen Dr. Dieter Manstein und Dr. R. Rox Anderson der Harvard Medical School. Sie fanden heraus, dass menschliche Fettzellen stärker durch Kälte angegriffen werden als das sonstige Gewebe. Bereits im November 2008 wurde in der Zeitschrift „Lasers in Surgery and Medicine“ veröffentlicht, dass eine längere Kühlung von Gewebe zu einer gezielten Fettzellenreduzierung führen kann. Die Ergebnisse zeigten auch, dass die Haut in diesem Bereich unversehrt blieb. Damit war die Grundlage für die Kryolipolyse geschaffen. Auf der Basis dieser Erkenntnisse wurde vor vielen Jahren dann das CoolSculpting von Zeltiq entwickelt, welches heute auch immer noch angewendet wird. In den USA sind inzwischen mehrere Tausend Geräte für das CoolSculpting im Einsatz. Durch den langjährigen Einsatz von CoolSculpting hat die Kryolipolyse schon viele Jahre ihren Erfolg unter Beweis gestellt. Nach unserem Kenntnisstand sind die Systeme Cooltech sowie CoolSculpting von Zeltiq die einzigen medizinisch zertifizierten Systeme für die Kryolipolyse auf dem deutschen Markt.

FAQ

Kryolipolyse ist nicht gleich Kryolipolyse. Viele Anbieter versprechen eine Fettreduktion durch Wegfrieren, ohne die notwendigen fachlichen Kenntnisse zu haben. Die Kryolipolyse ist durchaus eine Behandlungsmethode, die auch Risiken beinhaltet. Wichtig ist daher, dass sichergestellt ist, dass das Behandlungssystem und der behandelnde Mitarbeiter die notwendigen Voraussetzungen für eine erfolgreiche und sichere Behandlung mitbringen. Sie sollten unbedingt darauf achten, dass das Behandlungssystem eine medizinische Zertifizierung hat. Viele Systeme kommen aus China oder sind minderwertig und haben gar keine Zulassung in Deutschland. Das kann dazu führen, dass die Temperatur, die erzeugt wird, zu hoch oder zu niedrig ist. Bei zu hoher Temperatur ist die Behandlung wirkungslos. Bei zu niedriger Temperatur kann die Haut erfrieren und nachhaltig geschädigt werden. Eine Erfrierung hat aus dermatologischer Sicht die gleichen Symptome wie eine Verbrennung und kann über lange Zeit sehr unangenehme Folgen haben. Bei Dermedis verwenden wir selbstverständlich ein medizinisch zertifiziertes Kryolipolyse-System.

Eine Woche vor der Kryolipolyse dürfen Sie keine blutverdünnenden Medikamente wie z. B. Aspirin oder Marcumar einnehmen. Mindestens eine Woche nach einer Kryolipolyse-Behandlung muss auf Saunabesuche und intensive UV-Einstrahlung verzichtet werden. Ansonsten sind keine Einschränkungen nach der Kryolipolyse-Behandlung zu beachten. 

Das Ergebnis einer Kryolipolyse-Behandlung ist erst nach mehreren Wochen bzw. Monaten sichtbar, da sie nicht mit einer Bauchdeckenstraffung durch Fettabsaugung vergleichbar ist.

Für größere Fettablagerungen oder stark übergewichtige Kunden ist die Kryolipolyse keine Alternative zur Liposuktion.

In der Regel ist die Kryolipolyse schmerzfrei oder wird als schmerzarm beschrieben. Zu Beginn der Behandlung wird das Vakuum in einigen Fällen als etwas unangenehm empfunden, aber nach wenigen Minuten ist von dem Vakuum und der Kälte nahezu nichts mehr spürbar. Die Massage des gekühlten Hautareals direkt nach der Kryolipolyse-Behandlung kann als etwas unangenehm empfunden werden, ist aber für den optimalen Behandlungserfolg notwendig. Einige Tage nach der Kryolipolyse ist im Bereich der behandelten Areale ein Gefühl eines leichten bis stärkeren Muskelkaters bei Berührung der Stellen spürbar.

Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir 3 Kryolipolyse-Behandlungen. Jede Kryolipolyse-Behandlung dauert ca. 60 Minuten und sollte im Abstand von ca. 6 Wochen wiederholt werden.

Die Kryolipolyse ist nur für gesunde Kunden mit normalem Ernährungs- und Bewegungsverhalten geeignet. Es können keine großflächigen Fettzonen behandelt werden. Die lokal zu behandelnden Fettpolster sollten nicht zu groß, aber auch nicht zu klein sein. Für eine Gewichtsreduktion und stark übergewichtige Kunden ist die Kryolipolyse eher nicht geeignet.

Starkes Übergewicht, Erkrankungen des Fettgewebes, der Leber oder Niere, insulinpflichtige Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechselstörungen sowie Rötungen, Schwellungen oder Nesselsucht im zu behandelnden Bereich, Gefäßentzündungen, Schwangerschaft oder Stillzeit, Wunden oder Hauterkrankungen im zu behandelnden Bereich, sehr empfindliche Haut, Hautareale mit frischen Narben.

Erste Ergebnisse nach einer Kryolipolyse zeigen sich bei geeigneten Kunden innerhalb von wenigen Wochen bis zu 4 Monaten nach der Behandlung. Die Ergebnisse einer Kryolipolyse sind bei jedem Kunden sehr unterschiedlich. Bei einer individuellen Beratung erläutern wir Ihnen gerne unsere Erfahrungen aus über 5.000 Kryolipolyse-Behandlungen.

Die Preise für eine Kryolipolyse sind abhängig davon, wie viele Areale in einer Sitzung behandelt werden (pro Areal wird ein Applikator benötigt, es können 2 Areale in 60 Minuten behandelt werden).

Dermedis garantiert den günstigsten Preis. Wenn Sie ein günstigeres Angebot für die Kryolipolyse mit einem medizinisch zertifizierten System finden, erhalten Sie den gleichen Preis (einfacher Nachweis z. B. durch die Internetadresse).

  • 1 Areal (z. B. kleiner Bauchbereich): 220 Euro
  • 2 Areale (z. B. beide Hüften ODER Oberschenkel): 320 Euro
  • 3 Areale (z. B. kleiner Bauchbereich und beide Hüften): 450 Euro
  • 4 Areale (z. B. beide Hüften UND Oberschenkel): 540 Euro

Paketpreise für 3 Behandlungen der gleichen Areale (im Abstand von ca. 6 Wochen):

  • 3er-Paket für ein Areal: 529 Euro (anstatt 660 Euro)
  • 3er-Paket für zwei Areale: 759 Euro (anstatt 960 Euro)
  • 3er-Paket für drei Areale: 1079 Euro (anstatt 1350 Euro)
  • 3er-Paket für vier Areale: 1299 Euro (anstatt 1620 Euro)

Bitte beachten Sie,
dass die Behandlungszeit bei Dermedis in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München 60 Minuten beträgt. Bei anderen Anbietern sind dies teilweise nur 35 Minuten. Dies ist nach unserer Erfahrung zu kurz, um ein optimales Ergebnis für eine Sitzung zu erreichen. Eine längere Behandlungszeit wäre wiederum von Nachteil für den Kreislauf. 

Inzwischen gibt es viele unterschiedliche Kryolipolyse-Geräte, die eine Fettreduktion versprechen. Die Kryolipolyse-Geräte unterscheiden sich allerdings erheblich in der Qualität und den Ergebnissen, die damit erzielt werden. Es gibt inzwischen auch Kryolipolyse-Geräte aus China, die entsprechend kostengünstig sind. Sie erzielen allerdings keine vergleichbar guten Ergebnisse und eine ordnungsgemäße Kryolipolyse ist damit oft gar nicht möglich, weil die Leistung der Geräte zur notwendigen Kühlung nicht ausreicht. Andererseits kann die Kühlung auch zu hoch ausfallen, was dann wiederum Erfrierungen in dem behandelten Bereich auslösen kann.

 

Dermedis verwendet das System Cooltech aus europäischer Produktion, das wir von einem deutschen Medizingerätevertrieb beziehen. Das Cooltech-Kryolipolyse-System wird über 500 Mal weltweit eingesetzt und zählt damit zu den führenden Kryolipolyse-Systemen. Unser System verfügt selbstverständlich über die Prüfstellenzulassung und eine medizinische CE-Kennzeichnung. Um eine optimale Behandlung von unterschiedlich großen Fettdepots zu ermöglichen, verfügt das Cooltech-Kryolipolyse-System über unterschiedliche Behandlungsapplikatoren. Es können jeweils zwei Behandlungsareale gleichzeitig behandelt werden (z. B. beide Oberarme oder beide Hüften).

Es gibt immer mehr Anbieter, die eine Kryolipolyse versprechen, indem Kälteplatten auf die Haut aufgelegt werden. Diese Behandlung muss dann meist mindestens in 10 oder teilweise noch mehr Sitzungen erfolgen, um überhaupt eine Veränderung zu sehen. Zu beachten ist hierbei, dass die Fettzellen nicht auf unter 4 Grad gekühlt werden und somit auch nicht zerstört werden können. Da die Blutzirkulation nach wie vor in dem gekühlten Bereich aufrecht erhalten bleibt, liegt die Temperatur deutlich über diesem Wert. Nach unserer Erfahrung werden hier keine Fettzellen zerstört, sondern der Körper wird veranlasst, die Kälte auszugleichen. Dadurch wird mehr Energie verbrannt und es kann im Idealfall zu einer vorübergehenden Reduzierung der Fettsäure durch den erhöhten Energieverbrauch kommen. Auf Basis vieler Erfahrungsberichte sind die Ergebnisse dieser aufgelegten Kälteplatten in keinster Weise vergleichbar mit den Ergebnissen der Kryolipolyse bei Dermedis, wo die Fettpolster mit einem Vakuum eingesaugt werden und über eine Stunde so auf unter 4 Grad gekühlt werden.

Sehr kleine Bereiche wie z. B. das Doppelkinn können wir mit der Kryolipolyse nicht behandeln, da es nicht möglich ist, hier ein Vakuum mit unseren Applikatoren zu erzeugen. Für solche Bereiche eignet sich optimal die Fett-weg-Spritze. Informationen zu dieser Behandlung finden Sie hier.

Behandlungen, die Sie auch interessieren könnten

Fett-weg-Spritze

Regelmäßige körperliche Aktivität, eine ausgewogene Ernährung, gesundes Abnehmen – trotz aller Versuche verschwinden die ungewollten Fettansammlungen nicht. Besonders an Stellen wie Bauch, Hüfte, Kinn oder

Mehr erfahren »