• 2x Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Köln
  • München
ipl

IPL gegen Couperose

Couperose – was ist das?

Die Couperose ist eine anlagebedingte Gefäßerweiterung (Teleangiektasie) im Bereich des Gesichts, die als Rötung wahrgenommen wird. Teleangiektasien treten meist erst ab dem 30. Lebensjahr auf und sind in der Regel durch eine Bindegewebsschwäche bedingt. Fälschlicherweise werden geplatzte Äderchen als Ursache genannt. Die Couperose kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen auftreten. Auf Englisch heißt die Couperose „curse of the celts“, Fluch der Kelten. Die fein verästelten roten Gefäße, die an Nase und Wangen durch die Haut schimmern, finden sich besonders häufig bei hellhäutigen Menschen mit rotblondem Haar, blauen Augen und Sommersprossen – dem keltischen Typ. Doch auch andere Menschen mit sensibler Haut sind anfällig für diese Erscheinungen.

Als Couperose bezeichnet man kleinste Gefäßerweiterungen, die meist im Wangenbereich angesiedelt sind und den Betroffenen – je nach Ausprägung – permanent gerötet aussehen lassen. Im Anfangsstadium der Couperose entsteht nur eine vorübergehende Rötung vor allem durch die sichtbaren Äderchen auf der Nase und den Wangen. Bei mehrfachem Auftreten der Couperose bleiben die Rötungen jedoch infolge einer Stauung in den Kapillaren länger bestehen. Diese Stauungen führen dann zu einer bleibenden Gefäßerweiterung, die als Couperose sichtbar wird. Durch Ausstülpungen und Verzweigungen der Äderchen kommt es sogar zu einer Neubildung von Gefäßen, die aber eine verminderte Elastizität bei einer erhöhten Durchlässigkeit besitzen. Daraus erklären sich die bleibenden Rötungen, die starke Ausprägung des Gefäßnetzes und der Austritt von Blut in das umliegende Gewebe.

Während bei den Teleangiektasien der hellrote Ton dominiert, da die arteriellen Gefäße betroffen sind, spricht man von Venektasien, wenn die venösen Gefäße betroffen sind; die Haut hat dann eine bläuliche Färbung. Eine Mischform aus beiden Typen ist möglich.

Bei einer Couperose sollten Saunabesuche, Sonne, starke Temperaturschwankungen, Alkohol, Kaffee und schwarzer Tee vermieden werden. Durch die Bindegewebsschwäche können sich die Äderchen ausdehnen und die Couperose ist noch besser sichtbar. Unterstützend kann auch gute Heimpflege mit wirksamen Produkten die Couperose mildern.

ANWENDUNGSBEREICH

Entfernung von Couperose (dünne sichtbare bis flächige Blutgefäße) im Bereich des Gesichtes

BEHANDLUNGSPREISE

ab 49 Euro; häufig sind mehrere Behandlungen notwendig.

AUSFALLZEIT (DOWNTIME)

Keine Beeinträchtigung nach der Behandlung (keine Sauna am Behandlungstag)

BEHANDLUNGSDAUER

Ab 5 Min. abhängig von der Größe des zu behandelnden Areals, optional: Cellucur Couperose Therapy 45 Min.

KONTRAINDIKATIONEN

Hautkrebs, Sonnenallergie, lichtsensibilisierende Medikamente, Schwangerschaft

WAS IST ZU BEACHTEN

Keine intensive UV-Belastung vor und nach der IPL-Behandlung

Was ist die Ursache für Couperose bzw. Rötungen im Gesicht?

Was die Couperose verursacht, ist nicht vollständig erforscht. Die Neigung zur Couperose oder zu Hautrötungen scheint vererbt zu sein. In erster Linie handelt es sich bei der Couperose um eine Schwäche des Bindegewebes, die einen Blutstau in den feinsten Blutgefäßen der Haut zur Folge hat. Da jedoch auch ernste Erkrankungen der Haut zu ähnlichen Erscheinungsbildern führen können, kann eine Diagnose eines Hautarztes sinnvoll sein, um klären zu lassen, ob es sich wirklich um Couperose handelt. Das gilt vor allem dann, wenn das Hautbild sich im Lauf der Zeit deutlich verschlechtert.

Behandlung der Couperose mit IPL

Die modernste Art der Behandlung von Couperose stellt die IPL2-Technologie dar. Vor einer Couperose-Behandlung wird ein Kontakt-Gel auf das Hautareal aufgetragen. Mit einem speziellen Applikator wird ein Lichtimpuls von wenigen Millisekunden auf die Oberfläche der Haut im Bereich der Couperose abgegeben. Der Lichtimpuls wird im dunkelroten, sauerstoffarmen Blut des Gefäßes vom Blutfarbstoff (Hämoglobin) absorbiert und in Wärme umgewandelt. Es kommt so zur plötzlichen Erwärmung des Gefäßes, die zur Koagulation (Gerinnung) des Blutes führt, wodurch kein Blutfluss mehr durch dieses Gefäß möglich ist.

Wie lange dauert eine Behandlung der Couperose mit IPL?

Die Couperose-Behandlung mit IPL dauert meist nur 10–15 Minuten. Je nach Ausprägung der Couperose sind bis zu 5 Behandlungen notwendig. Meist sind erste Ergebnisse bereits nach der 1. oder 2. Behandlung sichtbar. Durch die Behandlung haben Sie keine Ausfallzeit. Direkt nach Ihrem Behandlungstermin können Sie gleich den gewohnten Tätigkeiten nachgehen.

Sind Nebenwirkungen bei der Couperose-Behandlung mit IPL zu beachten?

Nach einer Couperose-Behandlung kann es zu Rötungen oder leichten Schwellungen kommen, die aber nur wenige Stunden anhalten, wenn sie auftreten. Insgesamt ist die Behandlung mit IPL sehr schonend und deutlich sanfter als invasive Methoden. Das Risiko einer Narbenbildung existiert nicht.

Zusätzliche Behandlungskur mit der „Reviderm Couperose Therapy“

Die Reviderm Couperose Therapy wurde von Reviderm speziell zur Behandlung von Couperose entwickelt. Sie umfasst 5 kosmetische Behandlungen im Abstand von einer Woche, die mit den speziellen und hochwirksamen Reviderm-Couperose-Produkten und einer besonderen Massagetechnik durchgeführt werden. Das Ziel ist die nachhaltige Reduzierung der Rötungen und die Festigung der Hauttextur. Diese kosmetische Behandlungskur wirkt direkt auf die Reduzierung des Peptids Cathelicidin, die Modulierung des Gefäßwachstumsfaktors VEGF und die Unterbindung der Bildung von Sauerstoffradikalen. Erste Ergebnisse sind schon nach wenigen Tagen sichtbar. Das endgültige Ergebnis nach einigen Monaten.

Was kostet eine Behandlung der Couperose mit IPL und der Reviderm Couperose Therapy?

Eine Couperose-Behandlung mit IPL wird nach der Größe des Hautareals berechnet. Für eine Sitzung liegt der Behandlungspreis für ein kleines Areal bei 49 Euro, bei mittleren Arealen bei 89 Euro und bei etwas größeren Arealen bei 119 Euro. Den genauen Preis für eine Behandlung teilen wir Ihnen gerne im kostenlosen Beratungsgespräch mit.

Was sollte bei der Couperose bzw. bei Hautrötungen beachtet werden?

Die nachfolgenden Hinweise können bei der Couperose bzw. bei Hautrötungen hilfreich sein, damit keine Verschlimmerung eintritt:

Vermeiden Sie Saunagänge und starke Temperaturwechsel, lange Sonnenbäder, Solarium und UV-Belastung. Trinken Sie keinen bis wenig Alkohol, maximal 2 Tassen Kaffee am Tag und vermeiden Sie das Rauchen. Essen Sie keine scharfen Gewürze.

Warum ist die Heimpflege bei Couperose besonders wichtig?

Mit der IPL-Behandlung können wir die Auswirkungen der Couperose sehr effektiv reduzieren und die optischen Rötungen vermindern. Damit werden aber nicht die Ursachen der Couperose bekämpft. Deshalb ist es zum einen empfehlenswert, die IPL-Behandlung mit der speziellen Reviderm-Couperose-Therapie zu unterstützen. Zum anderen ist es aber auch sehr wichtig, die Ursachen der Couperose mit einer täglichen Heimpflege zu bekämpfen. Nur eine regelmäßige wirkungsvolle Heimpflege kann das erreichte Ergebnis der Behandlung erhalten und die Couperose nachhaltig verbessern.

Bei Dermedis haben wir schon seit vielen Jahren sehr positive Erfahrungen mit der Wirkstoffpflege der speziell gegen Couperose entwickelten Produkte von Reviderm gemacht.

Behandlungen, die Sie auch interessieren könnten

Rosacea-Behandlung

Rosacea – was genau ist das eigentlich? Rosacea (kosmetisch auch Couperose genannt) ist eine chronisch verlaufende, rezidivierende Hauterkrankung. Die Rosacea ist eine Entzündung der Gesichtshaut,

Mehr erfahren »

IPL gegen Besenreiser

Was sind Besenreiser? Besenreiser sind kleine, modifizierte, direkt unter der Hautoberfläche liegende und in das subkutane Fettgewebe reichende, sichtbare netz- oder fächerförmige Venen. Besenreiser werden

Mehr erfahren »