IPL-Hyperpulse™ gegen Altersflecken, Pigmente, Besenreiser & Couperose

Schonendes IPL-Hyperulse™ Verfahren gegen Pigmentflecken, Couperose und Besenreiser ohne Injektion

Behandlungsübersicht

Feine Besenreiser und Pigmentflecken auf heller Haut

In der Regel sind 1 bis 5 Behandlungen nötig. Die Behandlungsdauer ist abhängig von der Größe des Areals

Keine Behandlung während Schwangerschaft und Stillzeit, bei Sonnenallergie, Einnahme lichtsensibilisierender Medikamente und Hautkrebs. Vor und nach der Behandlung sollte intensive UV-Belastung gemieden werden

Ab 49€ für eine Einzelbehandlung

Was ist IPL-Hyperpulse™ gegen Altersflecken & Besenreiser & Couperose?​

Gutartige Pigmentstörungen wie Altersflecken lassen sich sehr effizient mittels der IPL2-Technologie behandeln. Bisher wurden Altersflecken oder andere Pigmentstörungen meist mit invasiven Methoden oder durch die schmerzhafte und langwierige Therapie mit einem Laser entfernt. Die IPL-Technologie ist eine sehr sanfte und schonende Behandlungsmethode. Mit der Entwicklung der sehr sicheren IPL2-Technologie können problemlos Altersflecken und Pigmentierungen sowie Couperose und Besenreiser auch auf größeren Hautarealen innerhalb einer Sitzung behandelt werden.

Behandlungsfakten IPL-Hyperpulse™ im Überblick

Behandlung

Zur Entfernung von Altersflecken und Pigmentstörungen auf heller Haut​, Couperose im Gesicht sowie bei feinen Besenreisern (dünne sichtbare Blutgefäße) an den Beinen auf heller Haut

Dauer

Ab 5 Minuten abhängig von der Größe des zu behandelnden Areals​

Preis

abhängig von Größe und Aufwand ab 49-89€

Kontraindikationen

Schwangerschaft, Stillzeit, Sonnenallergie, Einnahme lichtsensibilisierender Medikamente, Hautkrebs​

Downtime

Keine Beeinträchtigung nach der Behandlung. Die Haut kann leicht gerötet sein. Bei der Pigmentbehandlung kann es in den Tagen nach der Behandlung zu Schorfbildung kommen (sog. ‚Dirty Look‘)

Wichtig

Keine intensive UV-Belastung nach der Behandlung

Mit unseren lukrativen Paketpreisen sparen Sie bis zu 20% pro Behandlung!

Wie läuft die Behandlung mit dem IPL-Hyperpulse™ gegen Altersflecken & Besenreiser & Couperose ab?

IPL Behandlung von Altersflecken


Vor der Behandlung wird ein Gel auf die zu behandelnde Hautregion aufgetragen. Dann werden die überschüssigen Pigmente der Altersflecken hochenergetischem, intensiv gepulstem Licht (540–950 nm bzw. 570–950 nm) ausgesetzt. Dieses wird von dem Melanin (dunkles Farbpigment der Haut) absorbiert und in Wärme umgewandelt. Das umliegende Gewebe der Altersflecken wird dabei weder erhitzt noch verbrannt. Bei ausreichend hoher Temperatur werden die pigmentreichen Zellstrukturen der Altersflecken so zielgerichtet zerstört.

 

IPL Behandlung von Besenreisern


Vor der Behandlung der Besenreiser wird ein Gel auf die zu behandelnde Hautregion aufgetragen. Der durch einen Applikator erzeugte kontrollierte Lichtimpuls wird auf die zu behandelnde Hautoberfläche im Bereich der Besenreiser abgegeben.

Der Blutfarbstoff (Hämoglobin) im Gefäß absorbiert die Wellenlängen und der Besenreiser und die umliegende Gefäßwand werden für eine sehr kurze Zeit selektiv erwärmt. Diese plötzliche Erwärmung des Gefäßes führt zu einer Koagulation des Blutes im Gefäß sowie einer Erwärmung der Gefäßwand, das Gefäß „verklebt“. Die Gefäßüberreste werden vom Organismus abgebaut. Die Experten in unseren deutschlandweiten dermedis Hautfachzentren erläutern Ihnen gerne den Ablauf im Beratungsgespräch.

 

IPL Behandlung von Couperose


Die modernste Art der Behandlung von Couperose stellt die IPL2-Technologie dar. Vor einer Couperose-Behandlung wird ein Kontakt-Gel auf das Hautareal aufgetragen.


Mit einem speziellen Applikator wird ein Lichtimpuls von wenigen Millisekunden auf die Oberfläche der Haut im Bereich der Couperose abgegeben. Der Lichtimpuls wird im dunkelroten, sauerstoffarmen Blut des Gefäßes vom Blutfarbstoff (Hämoglobin) absorbiert und in Wärme umgewandelt. Es kommt so zur plötzlichen Erwärmung des Gefäßes, die zur Koagulation (Gerinnung) des Blutes führt, wodurch kein Blutfluss mehr durch dieses Gefäß möglich ist.

Vereinbaren Sie eine kostenlose Beratung oder einen Behandlungstermin in einem Dermedis-Hautfachzentrum in Ihrer Nähe.

Jetzt online Termin vereinbaren

Was sind Altersflecken und wie entstehen Pigmentierungen (Lentigines)?

Allgemeine Pigmentierungen wie Altersflecken (Lentigo senilis oder Lentigo solaris) zählen wie Sommersprossen zu den Pigmentstörungen der Haut (Hyperpigmentierungen). Die Veränderungen sind gutartig, stellen für die Betroffenen aber häufig ein kosmetisches Problem dar. Altersflecken sind wenige Millimeter große, bräunliche Pigmentstörungen auf der Haut. Sie bilden sich durch Pigmentansammlungen in der Epidermis (Oberhaut). Altersflecken entstehen, wenn Hautzellen durch langjährige UV-Bestrahlung beziehungsweise durch die dadurch vermehrt anfallenden freien Radikale geschädigt werden. Dabei kommt es zu den lokalen, scharf begrenzten, hellbraunen Pigmentstörungen („Makulae“) mit Vermehrung der melaninproduzierenden Melanozyten, überwiegend im Bereich der Handrücken, der Unterarme und der Gesichtshaut. Bei den Altersflecken handelt es sich konkret um Anhäufungen des bräunlich-wachsartigen Pigments Lipofuscin (auch Alters- oder Abnutzungspigment), welches als Endprodukt aus der Oxidation von ungesättigten Fettsäuren der Zellmembranen entsteht. Die Lysosomen sind nicht mehr imstande, den Stoff völlig abzubauen. So bleibt er als Altersfleck bzw. Lentigo zurück.

 

Wie allen Zeichen der Hautalterung kann man auch der Entstehung von Altersflecken und Hyperpigmentierungen in erster Linie durch den Schutz vor übermäßiger Sonnenbestrahlung vorbeugen. Zusätzlich sollte man Genussgifte wie Alkohol und Nikotin, die ebenfalls zur vermehrten Bildung freier Radikale und Pigmentstörungen beitragen, meiden und das körpereigene Schutzsystem gegen diese aggressiven Sauerstoffmoleküle durch eine ausreichende Versorgung mit Antioxidantien wie Vitamin C, E, Carotinoide, Coenzym Q10 und Zink unterstützen und somit Altersflecken vorbeugen.

 

Altersflecken oder Pigmentstörungen treten durch die vermehrte Melaninproduktion bevorzugt an den Stellen des Körpers auf, die besonders der Sonne ausgesetzt sind, wie den Handrücken, den Unterarmen, im Gesicht und im Bereich des Dekolletés. Helle Haut, Sonnenbrände oder häufige Sonnenbäder auch ohne Sonnenbrände begünstigen die Entstehung der Altersflecken und Pigmentstörungen. Je nach Ausmaß der Sonnenbestrahlung können Altersflecken schon ab dem 40. Lebensjahr auftreten. Bei den 60-Jährigen sind in Deutschland über 90 % von Pigmentstörungen oder Altersflecken betroffen.

 

Altersflecken können mit hochdeckendem Make-up kurzfristig kaschiert werden. Längerfristig gibt es spezielle Kosmetikprodukte wie ChromaWhite TRx von Dermalogica, um Altersflecken aufzuhellen und der Bildung von neuen Altersflecken vorzubeugen, indem die Melaninproduktion gehemmt wird. Zur Entfernung von bereits bestehenden Altersflecken empfiehlt sich die IPL-Technologie. Sie ist besonders effektiv und unter Schonung des umgebenden Gewebes können Altersflecken heutzutage durch eine IPL-Behandlung problemlos entfernt werden.

Was ist Couperose?

Allgemeine Pigmentierungen wie Altersflecken (Lentigo senilis oder Lentigo solaris) zählen wie Sommersprossen zu den Pigmentstörungen der Haut (Hyperpigmentierungen). Die Veränderungen sind gutartig, stellen für die Betroffenen aber häufig ein kosmetisches Problem dar. Altersflecken sind wenige Millimeter große, bräunliche Pigmentstörungen auf der Haut. Sie bilden sich durch Pigmentansammlungen in der Epidermis (Oberhaut). Altersflecken entstehen, wenn Hautzellen durch langjährige UV-Bestrahlung beziehungsweise durch die dadurch vermehrt anfallenden freien Radikale geschädigt werden. Dabei kommt es zu den lokalen, scharf begrenzten, hellbraunen Pigmentstörungen („Makulae“) mit Vermehrung der melaninproduzierenden Melanozyten, überwiegend im Bereich der Handrücken, der Unterarme und der Gesichtshaut. Bei den Altersflecken handelt es sich konkret um Anhäufungen des bräunlich-wachsartigen Pigments Lipofuscin (auch Alters- oder Abnutzungspigment), welches als Endprodukt aus der Oxidation von ungesättigten Fettsäuren der Zellmembranen entsteht. Die Lysosomen sind nicht mehr imstande, den Stoff völlig abzubauen. So bleibt er als Altersfleck bzw. Lentigo zurück.

 

Wie allen Zeichen der Hautalterung kann man auch der Entstehung von Altersflecken und Hyperpigmentierungen in erster Linie durch den Schutz vor übermäßiger Sonnenbestrahlung vorbeugen. Zusätzlich sollte man Genussgifte wie Alkohol und Nikotin, die ebenfalls zur vermehrten Bildung freier Radikale und Pigmentstörungen beitragen, meiden und das körpereigene Schutzsystem gegen diese aggressiven Sauerstoffmoleküle durch eine ausreichende Versorgung mit Antioxidantien wie Vitamin C, E, Carotinoide, Coenzym Q10 und Zink unterstützen und somit Altersflecken vorbeugen.

 

Altersflecken oder Pigmentstörungen treten durch die vermehrte Melaninproduktion bevorzugt an den Stellen des Körpers auf, die besonders der Sonne ausgesetzt sind, wie den Handrücken, den Unterarmen, im Gesicht und im Bereich des Dekolletés. Helle Haut, Sonnenbrände oder häufige Sonnenbäder auch ohne Sonnenbrände begünstigen die Entstehung der Altersflecken und Pigmentstörungen. Je nach Ausmaß der Sonnenbestrahlung können Altersflecken schon ab dem 40. Lebensjahr auftreten. Bei den 60-Jährigen sind in Deutschland über 90 % von Pigmentstörungen oder Altersflecken betroffen.

 

Altersflecken können mit hochdeckendem Make-up kurzfristig kaschiert werden. Längerfristig gibt es spezielle Kosmetikprodukte wie ChromaWhite TRx von Dermalogica, um Altersflecken aufzuhellen und der Bildung von neuen Altersflecken vorzubeugen, indem die Melaninproduktion gehemmt wird. Zur Entfernung von bereits bestehenden Altersflecken empfiehlt sich die IPL-Technologie. Sie ist besonders effektiv und unter Schonung des umgebenden Gewebes können Altersflecken heutzutage durch eine IPL-Behandlung problemlos entfernt werden.

Was sind Besenreiser?

Besenreiser sind kleine, modifizierte, direkt unter der Hautoberfläche liegende und in das subkutane Fettgewebe reichende, sichtbare netz- oder fächerförmige Venen. Besenreiser werden häufig auch fälschlich Besenreißer geschrieben, wodurch eine Verwandtschaft zum Verb „reißen“ vorgetäuscht wird. Tatsächlich kommt der zweite Wortbestandteil aus der Botanik, wo Reiser so viel wie Zweig bedeutet. Aufgrund der äußerlichen Ähnlichkeit der Äderchen zu den dünnen Reisigästchen, die bis ins vergangene Jahrhundert hinein zu (Kehr-)Besen verarbeitet wurden, kamen die Besenreiser zu ihrem Namen.

 

Besenreiser treten hauptsächlich an den Beinen auf und entstehen, wenn tiefer liegende Venenklappen undicht werden und den normgerechten Abstrom des Blutes Richtung Herzen unterlassen. Durch permanent erhöhten Druck in den feineren Äderchen büßen diese im Laufe der Zeit ein Vielfaches ihrer ursprünglichen Elastizität ein. Die Venen weiten sich und werden als rot-bläuliche, geschlängelte Gefäßstrukturen sichtbar.

 

Obwohl Besenreiser ohne Beteiligung des übrigen Beinvenensystems für sich keine Krankheit im medizinischen Sinne sind, stellen sie für viele Menschen ein bedeutsames kosmetisches Problem dar. Besenreiser treten typischerweise an den Unterschenkeln und an der Außenseite der Oberschenkel auf und verursachen keine Schmerzen.

 

Bisher wurden Besenreiser meist mit der sogenannten Sklerotherapie durch eine etwas schmerzhafte Verödung mit einer sehr feinen Spritze behandelt. Wenn die Besenreiser nicht zu groß sind, stellt die IPL-Technologie eine wesentlich angenehmere und schonendere Behandlungsmethode dar. Mit der Entwicklung der schonenden und sicheren IPL2-Technologie ist es heute möglich, auch Besenreiser auf größeren Hautarealen in einer Sitzung zu behandeln. Das Risiko einer Narbenbildung ist mit dieser Technologie ausgeschlossen. Die Experten bei Dermedis beraten Sie gerne ausführlich.

Vereinbaren Sie eine kostenlose Beratung oder einen Behandlungstermin in einem Dermedis-Hautfachzentrum in Ihrer Nähe.

Jetzt online Termin vereinbaren

Passende Produkte

Produkte, die Sie interessieren könnten

Weitere Behandlungen

Behandlungen, die Sie auch interessieren könnten

Kristall-Mikrodermabrasion

Medizinisches Micro-Needling

HydraFacial™

Individuelle und kostenlose Beratung

Exklusive Behandlungen und Produkte

Attraktive saisonale Angebote

Öffnungszeiten bis spät abends

Individuelle und kostenlose Beratung

Exklusive Behandlungen und Produkte

Attraktive saisonale Angebote

Öffnungszeiten bis spät abends

Termin  Online  Buchen