• 2x Berlin
  • Düsseldorf
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Köln
  • München
ipl

Gerötete Haut

Rosacea – was ist das?

Rosacea (kosmetisch auch Couperose genannt) ist eine chronisch verlaufende, rezidivierende Hauterkrankung. Die Rosacea ist eine Entzündung der Gesichtshaut, die vom äußeren Erscheinungsbild der Akne vulgaris sehr ähnelt. Die Rosacea verläuft schubweise und ist durch entzündliche Pusteln und Papeln gekennzeichnet. Oft treten bei der Rosacea noch fleckenförmige, schuppende Rötungen sowie oberflächlich erweiterte Äderchen (Teleangiektasien) auf. Solange die Rosacea ohne Komplikationen verläuft, ist sie eigentlich ungefährlich. Da die Rosacea aber im Gesicht immer sichtbar ist, wird sie meist als sehr störend empfunden. Die Rosacea ist relativ weit verbreitet und erreicht ihren Höhepunkt meist im Alter zwischen 40 und 60 Jahren. Als Ursachen für die Rosacea werden eine Vielzahl von bislang unbestätigten Faktoren angenommen, allerdings stehen wissenschaftliche Beweise noch aus.

Die pathophysiologischen Mechanismen der Rosacea sind immer noch nicht vollständig aufgeklärt, was letztlich ihre Therapie erschwert. Rosacea-Betroffene zeigen eine Fehlregulation des angeborenen Immunsystems und die befallene Haut weist eine verstärkte Ausschüttung des antimikrobiellen Peptids Cathelicidin sowie vermehrte kutane Proteaseaktivität auf. UV-Licht und mikrobielle Faktoren verstärken diese pro-entzündliche Signalkaskade bei der Rosacea. Demodexmilben bewirken einen weiteren Entzündungsreiz in der Haut.

Vor allem aber genetische Faktoren und intensive Sonnenbestrahlung sollen die Ursachen für die Entstehung der Rosacea sein. Auch eine Infektion der Magenschleimhaut oder Störungen im Verdauungstrakt werden oft als Ursachen der Rosacea genannt. Der Verlauf der Rosacea wird oft auch durch psychische Faktoren beeinflusst. Die Hautexperten bei Dermedis in 2x Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München beraten Sie gerne ausführlich.

ANWENDUNGSBEREICH

Sichtbare Reduzierung von Couperose und Rosacea in allen Stadien

BEHANDLUNGSPREISE

Ab 94 Euro; Preisvorteil bei Buchung von 5 Behandlungen, weitere Preisdetails finden Sie unter FAQ

AUSFALLZEIT (DOWNTIME)

Keine Beeinträchtigung nach der Behandlung

BEHANDLUNGSDAUER

Ca. 60 Min., 5 Behandlungen im Abstand von 1 Woche empfehlenswert

KONTRAINDIKATIONEN

Hautkrebs, Schwangerschaft

WAS IST ZU BEACHTEN

Keine intensive UV-Belastung vor und nach der Behandlung

Die drei Stadien der Rosacea

Als Vorstadium der Rosacea werden flüchtige Rötungen bezeichnet, die immer häufiger auftreten. Die Haut ist in diesem Vorstadium der Rosacea besonders sensibel und reagiert auf geringste Reize. Im weiteren Verlauf der Rosacea entwickeln sich die flüchtigen Erytheme zu dauerhaften Rötungen.

Im Rosacea-Stadium I (Rosacea erythematosa-teleangiectatica), der leichtesten Art der Rosacea, gibt es lediglich unscheinbare Hautrötungen. Mitunter können auch in diesem Rosacea-Stadium bereits sehr kleine Papeln vorkommen. Die Reizbarkeit der Haut ist in dieser Phase extrem hoch, Jucken, Brennen und Stechen sind häufige und besonders unangenehme Symptome des ersten Rosacea-Stadiums.

Beim Rosacea-Stadium II (Rosacea papulopustulosa) ist die Gesichtshaut andauernd gerötet, mit eitrigen Pusteln und Quaddeln.

Das Rosacea-Stadium III (glandulär-hyperplastische Rosacea) ist durch große entzündliche Plaques und Knoten sowie eine Gewebshyperplasie gekennzeichnet. Im weiteren Verlauf der Rosacea kommt es zu ausgedehnten entzündlichen Infiltraten, der Vermehrung von Bindegewebe sowie gutartigen Vergrößerungen der Talgdrüsen. Durch die Gewebevermehrung bei der Rosacea kann es zur Bildung unterschiedlicher Schwellungen kommen, von denen vor allem das Rhinophym (die Knollennase) bekannt ist.

Die Rosacea-Therapie bei Dermedis in 2x Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München

Je früher mit einer Rosacea-Therapie begonnen wird, desto einfacher ist es, die sichtbaren Ausprägungen zu vermindern. Die Rosacea-Behandlung bei Dermedis in 2x Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München hat drei Ansatzpunkte:

  • Eindämmung und Reduzierung des Peptids Cathelicidin
  • Modulierung des Gefäßwachstumsfaktors VEGF
  • Unterbindung der Bildung von Sauerstoffradikalen und Reduzierung der Freisetzung von Entzündungszellen

Das „Cellucur Couperose Therapy Concept“ von Reviderm wurde speziell zur Behandlung von Rosacea entwickelt.

Die Produkte von Cellucur gegen Rosacea enthalten den sogenannten VEGFstop. Dadurch werden die Entzündungen der Rosacea durch Hemmung der Entzündungsmediatoren gemindert. Außerdem werden die Rötungen durch Hemmung der Gefäßneubildung/Gefäßwachstumsfaktoren (VEGF) nachhaltig reduziert. Die Rosacea-Therapie verbessert die Hauttoleranz durch Hemmung immunologisch aktiver Peptide und mindert die Gefäßdurchlässigkeit.

Welche Kernprodukte von Cellucur werden bei der Rosacea-Therapie eingesetzt?

Therapy Serum 1 gegen Rosacea

  • Intensivpflege mit Drainage-Effekt bei Rosacea
  • Intensiv entzündungshemmend
  • Regt die Mikrozirkulation an
  • Stimuliert den Abtransport von Abfallstoffen bei Rosacea
  • Hemmt die Gefäßneubildung bei Rosacea
  • VEGFstop, Phytinsäure, Zinkgluconat, Koffein, biomimetischer Aminosäurekomplex, Niacinamide

Therapy Serum 2 gegen Rosacea

  • Intensivpflege mit Drainage-Effekt bei Rosacea
  • Intensiv entzündungshemmend
  • Hemmung der Gefäßneubildung bei Rosacea
  • Wird im nicht entzündlichen Stadium der Rosacea angewendet
  • Sorgt für neurovaskuläre Balance, stärkt die Widerstandskraft
  • Neurokosmetischer Anti-Stress-Faktor nimmt Missempfindungen und verbessert das subjektive Hautgefühl
  • VEGFstop, Pycnogenol, Phytinsäure, wilder Indigo, Panthenol

Therapy Fluid gegen Rosacea

  • Ultraleichte 24-Stunden-Pflege auf DMS-Basis bei Rosacea
  • Hautidentische Lipide reparieren die Hautbarriere und verleihen mehr Widerstandskraft und Schutz
  • Wird bei Teleangiektasien, Couperose und öliger Rosacea angewendet
  • Reduziert nachhaltig Rötungen durch Hemmung der Gefäßneubildung
  • Stabilisiert die Hautgefäße bei Rosacea
  • Wirkt anti-oxidativ
  • Neurokosmetischer Anti-Stress-Faktor nimmt Missempfindungen, verbessert das subjektive Hautgefühl
  • DMS, VEGFstop, Pycnogenol, Phytinsäure, wilder Indigo, Süßholzwurzelextrakt, Panthenol, Allantoin, Sodium PCA, Tocopherol

Therapy Cream gegen Rosacea

  • 24-Stunden-Pflege auf DMS-Basis bei Rosacea
  • Hautidentische Lipide reparieren die Hautbarriere und verleihen mehr Widerstandskraft und Schutz
  • Reduziert nachhaltig Rötungen durch Hemmung der Gefäßneubildung und stabilisiert die Hautgefäße bei Rosacea
  • Wirkt anti-oxidativ
  • Neurokosmetischer Anti-Stress-Faktor nimmt Missempfindungen, verbessert das subjektive Hautgefühl
  • DMS, VEGFstop, Pycnogenol, Phytinsäure, wilder Indigo, Süßholzwurzelextrakt, Panthenol, Allantoin, Sodium PCA, Tocopherol

Therapy Mask gegen Rosacea

  • Anti-Stress-Gelmaske zur Reduktion der Hypersensibilität der Haut bei Rosacea
  • Kühlend und beruhigend; ideal bei Flush-Neigung
  • Wird bei Teleangiektasien, Couperose und in allen Stadien der Rosacea angewendet
  • Unterbricht neuroentzündliche Prozesse und reduziert neuronale Überstimulation bei Rosacea
  • Ein neurokosmetisches Peptid steigert die Hauttoleranz gegenüber äußeren Reizen, nimmt Missempfindungen
  • Beruhigt die Hautnervenendigung durch Nachahmung eines natürlichen Opioids
  • VEGFstop, Pycnogenol, Phytinsäure, Tetrapeptid-15, Süßholzwurzelextrakt, Panthenol, Arginin, Sodium PCA, Tocopherol

Die Hautexperten bei Dermedis in 2x Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München beraten Sie gerne ausführlich.

FAQ

Es ist empfehlenswert, zunächst mindestens 5 Rosacea-Behandlungen im Abstand von etwa 1 Woche durchzuführen. Sobald sich die Rosacea verbessert hat, kann der Abstand der Behandlungen vergrößert werden. Eine Einzelbehandlung mit der Cellucur-Spezialbehandlung gegen die Rosacea dauert ca. 60 Minuten und kostet 94 Euro. Ein Rosacea-Behandlungspaket bestehend aus 5 Cellucur-Spezialbehandlungen kostet 399 Euro.

Kurzentschlossene Kunden, die eine Einzelbehandlung bei Dermedis in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und München vereinbaren und innerhalb von 24 Stunden nach der Terminvereinbarung wahrnehmen, erhalten einen Nachlass von 15 % auf den Behandlungspreis (nur für Termine vor 17 Uhr).

Sogenannte Trigger können die Beschwerden der Rosacea verschlimmern oder zu einem aktiven Schub führen. Generell kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, welche Trigger dies sind, da jeder Mensch mit Rosacea unterschiedlich stark oder gar nicht auf einzelne Trigger reagiert. Trotzdem kann durch die Vermeidung von auslösenden Faktoren die anfallartige Rötung – ein sogenannter Flush – bei der Rosacea unterbunden werden. 

Die bekanntesten Trigger bei Rosacea sind:

Kaffee, Alkohol, scharfe Speisen, übermäßiger Sport, Zucker, Stress und Angespanntheit und starke Temperaturschwankungen.

Um herauszufinden, welche individuellen Trigger bei Ihnen die Rosacea negativ beeinflussen, können Sie ein Tagebuch führen. Hier können Sie dokumentieren, welche Trigger bei einem Flush im Vorfeld relevant waren. Allgemein sollte auch übermäßige Hitze wie Sauna vermieden werden und es sollten eher Sportarten betrieben werden, bei denen der Körper nicht so schnell überhitzt. Bei Hitze erweitern sich die Blutgefäße und treten damit sichtbarer an die Hautoberfläche.

Behandlungen, die Sie auch interessieren könnten

Zu Akne neigende Haut

Die Dermedis-Hautfachzentren sind darauf spezialisiert, alle Hauttypen optimal durch intensiv geschulte Mitarbeiter zu behandeln. Mit unseren hochwirksamen Produkten der weltweit führenden Hersteller erreichen wir auch

Mehr erfahren »